AGB

siehe auch:
Impressum
Hinweise zum Datenschutz

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen
der
Esslage & Terhorst Versicherungsmakler für die Nutzung der über www.esslage-terhorst.de
angebotenen Tarif-Vergleichsrechner vom 10. August 2017

1.         Allgemeines / Kundenkreis

1.1       Bei der Nutzung des kostenfreien
Tarifvergleichs mit den unter
www.esslage-terhorst.de angebotenen Vergleichsrechner kommt ein
unentgeltlicher Nutzungsvertrag mit folgendem Unternehmen zustande:

Esslage
& Terhorst Versicherungsmakler

Inhaber / Geschäftsführer:
Stefan Terhorst

Am
Wasserwerk 1

49497
Mettingen

Tel.: 0 54
52  919 78 32

Unabhängiger
Versicherungsmakler gemäß §34 d Abs. 1 GewO. Registriert unter der
Registrierungs-Nr. : D-VX55-FI39S-52 beim Deutschen Industrie- und
Handelskammertag (DIHK) e.V. Breite Strasse 29,10178 Berlin,

Telefon
0180 600 5850 (0,14 EUR/Min aus dem deutschen Festnetz,höchstens 0,42 EUR/Min
aus Mobilfunknetzen),
www.vermittlerregister.info.

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer:
DE 212 788 155

1.2       Vermittlungsverträge kommen zustande mit
der Esslage & Terhorst Versicherungsmakler. Die Esslage & Terhorst
Versicherungsmakler ist als Versicherungsmaklerin tätig. Versicherungsmakler
ist, wer gewerbsmäßig für Kunden die Vermittlung oder den Abschluss von
Versicherungsverträgen übernimmt, ohne von einem Versicherer oder von einem
Versicherungsvertreter damit betraut zu sein (§ 59 Abs. 3 VVG). Die Esslage
& Terhorst Versicherungsmakler verfügt über eine Erlaubnis gemäß § 34 d
Abs. 1 der Gewerbeordnung. Sie ist Mitglied der Handelskammer Industrie- und
Handelskammer Nord Westfalen, Körperschaft des öffentlichen Rechts,
(Sentmaringer Weg 61, 48151 Münster) die auch Aufsichtsbehörde ist. Näheres
hierzu ist dem Impressum zu entnehmen.

1.3       Für die Nutzung des Vergleichsrechners
gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“
genannt) in der zum Zeitpunkt der Nutzung durch den Kunden jeweils gültigen
Fassung.

1.4       Das Angebot des Vergleichsrechners richtet
sich ausschließlich an Verbraucher. Für Zwecke dieser Allgemeinen
Geschäftsbedingungen ist ein „Verbraucher“ jede natürliche Person, die den
Vertrag zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer
selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann (§ 13 BGB). Die
Nutzung zu Zwecken einer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit
des Nutzers ist nicht gestattet.

1.5       Widersprechende, abweichende oder
ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht Bestandteil
des Vertrages, es sei denn, die Esslage & Terhorst Versicherungsmakler stimmt
deren Geltung ausdrücklich zu.

2.         Nutzung des Vergleichsrechners

2.1       Der Vergleichsrechner ermöglicht drei
verschiedenen Funktionalitäten bzw. Nutzungsarten:
            1.) kostenfreie Tarifvergleiche,

2.) Anfragen für eine persönliche Beratung durch uns,

3.) selbständige Beantragung einer gewünschten Versicherung vermittelt durch uns.

2.2       Kostenfreie Tarifvergleiche

2.2.1     Mit dem Vergleichsrechner können Sie kostenfrei
die Tarife von Versicherern vergleichen. Grundlage dieser Berechnung sind die
auf dem Markt angebotenen Standardtarife derjenigen Versicherer, mit denen wir zusammenarbeiten.
Die Darstellung der verschiedenen Angebote im Vergleichsrechner stellt jedoch kein
rechtlich bindendes Vertragsangebot dar.

2.2.2     Wir weisen Sie darauf hin, dass bei der
Darstellung der Angebote insbesondere die Tarife von Direktversicherern, Internetversicherern,
ausländischen Versicherern und Versicherern, die nicht mit uns zusammenarbeiten,
unberücksichtigt bleiben. In diesem Maße ist die Auswahl der Versicherer
beschränkt.

2.2.3     Um die Tarifberechnung zu starten, müssen
Sie Angaben zum abgefragten Bedarf machen. Unter der Überschrift „Bedarf“ machen
Sie ohne Personenbezug Angaben zu Ihren familiären, beruflichen und
finanziellen Verhältnissen. Mit diesen Angaben legen Sie die objektive
Risikosituation fest. Zum „Bedarf“ gehören auch die für den Versicherungstarif
relevanten Parameter (z. B. Selbstbeteiligung, gewünschte Deckungssumme etc.).

2.2.4     Nach aktivieren der Schaltfläche „Beitrag
berechnen“ erscheint eine Ergebnisliste, die die Rangordnung der von uns vermittelbaren
Versicherungen nach den von Ihnen eingegebenen Leistungsmerkmalen anzeigt.

2.2.5     Die Ergebnisliste informiert in
zusammengefasster Weise über die angebotenen Versicherungsprodukte. Ein
kostenfreier Tarifvergleich führt nicht zum Abschluss eines Vertrages. Es
erfolgt mithin noch keine Versicherungsvermittlung.

2.3       Anfragen für eine persönliche Beratung

2.3.1     Sie können über die Schaltfläche Feld
„Kontakt “ eine konkrete Beratung bei uns anfragen. Dies erfordert
die Angabe Ihrer Kontaktdaten im Kontaktformular. Näheres hierzu ist den
Hinweisen zum Datenschutz zu entnehmen. Nach Absendung der Online-Anfrage erhalten
Sie eine automatische Eingangsbestätigung per E-Mail an die von Ihnen beim
Anmeldevorgang angegebene E-Mail-Adresse. Diese automatische
Eingangsbestätigung stellt keinen Vertragsabschluss dar. Sie dokumentiert
lediglich, dass Ihre Anfrage für eine persönliche Beratung eingegangen ist. Die
Beratung erfolgt erst, nachdem sich einer unserer Makler auf eine solche
Anfrage bei Ihnen gemeldet hat.  Wir
weisen Sie darauf hin, dass Tarife von Direktversicherern, Internetversicherern,
ausländischen Versicherern und Versicherern, die nicht mit uns zusammenarbeiten,
nicht von unserer Beratung umfasst sind. In diesem Maße ist die Auswahl der
Versicherer beschränkt.

2.4       Selbständige Beantragung einer
gewünschten Versicherung

2.4.1     Sie können über die im Vergleichsrechner
nach Ihren Leistungsmerkmalen angezeigte Ergebnisliste einen Versicherungstarif
(sog. Deckungsnote) des von Ihnen gewünschten Versicherers beantragen, die wir
vermitteln. Wir weisen Sie darauf hin, dass Tarife von Direktversicherern, Internetversicherern,
ausländischen Versicherern und Versicherern, die nicht mit uns zusammenarbeiten,
nicht von unserer Beratung umfasst sind. Die Darstellung der
Versicherungstarife in der Ergebnisliste stellt kein rechtlich bindendes
Vertragsangebot dar. Vielmehr wird Ihnen die Möglichkeit gegeben, Ihrerseits
ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Versicherungsvertrages abzugeben.
Dafür müssen Sie in der Ergebnisliste des Vergleichsrechners zu dem von Ihnen
gewünschten Versicherungstarif den Vorgang „beantragen“ durchlaufen
und diesen Vorgang nach Eingabe der abgefragten Angaben im Antragsformular mit
„zahlungspflichtig bestellen“ abschließen. Damit kommt gleichzeitig ein
Vermittlungsvertrag mit uns zustande.

2.4.2     Das hinterlegte elektronische Antragsformular
ist ein Antrag des betreffenden Versicherers. Die von Ihnen bei der
Vergleichsrechnung erstellte Ergebnisliste mit den Produktempfehlungen und den
von Ihnen eingegebenen Leistungsmerkmalen können Sie vor Abgabe Ihrer
Vertragserklärung als Datei zum Speichern herunterladen oder an Ihre
E-Mail-Adresse versenden.

2.4.3     Bevor Sie den von Ihnen gewünschten
Versicherungstarif beantragen können, müssen Sie zunächst Ihre persönlichen Daten
und die Vertragsdaten in die dafür vorgesehene elektronische Antragsmaske
eingeben. Sie werden zudem aufgefordert, vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung die
Informationen des Versicherers nach § 7 VVG als elektronische Datei
herunterzuladen und zu speichern oder an Ihre E-Mailadresse zu versenden.

2.4.4     Die Beantragung des von Ihnen gewünschten
Versicherungstarifs vollzieht sich in den nachfolgend dargestellten Schritten:

§ Auswahl des gewünschten Versicherungstarifs.

§ Bestätigen der Auswahl durch Anklicken der Schaltfläche „beantragen“.

§     Eingabe Ihrer Angaben zu persönlichen Daten und Vertragsdaten in die Maske des elektronischen Antragsformulars.

§     Prüfung der Angaben zu den persönlichen Daten und Vertragsdaten.

§     Herunterladen der Informationen des Versicherers nach § 7 VVG (als Datei oder per E-Mail).

§    Erneute Prüfung bzw. Berichtigung der eingegebenen Daten.

§    Verbindliche Absendung Ihres Versicherungsantrags durch Anklicken der Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“.

2.4.5     Sie können vor dem verbindlichen Absenden Ihres
zahlungspflichtigen Vertragsangebots Eingabefehler berichtigen bzw. den Bestell-
bzw. Antragsvorgang abbrechen, indem Sie nach Kontrolle Ihrer Angaben die
„Zurück“-Taste in dem von Ihnen verwendeten Internet-Browser betätigen. Auf
diese Weise gelangen Sie wieder zu der Internetseite, auf der Ihre Angaben
erfasst werden und können Eingabefehler berichtigen und den Antragsvorgang ggf.
fortsetzen. Durch Schließen des Internetbrowsers können Sie den Antragsvorgang
endgültig abbrechen.

2.4.6     Nach Absendung des Antrags erhalten Sie
eine automatische Bestätigung per E-Mail an die von Ihnen beim Antragsvorgang
angegebene E-Mail-Adresse. Diese automatische Bestätigung ist keine Annahme Ihres
Angebots, sondern dokumentiert lediglich, dass Ihr Antrag eingegangen ist und
führt dessen Einzelheiten (Antragsdaten) auf.

2.4.7     Wir haben keinen Einfluss darauf, ob ein
Versicherer Ihr Angebot annimmt. Die Annahme des Angebots steht im freien
Ermessen des Versicherers. Der Versicherer kann das Angebot dadurch annehmen,
dass er Ihnen gegenüber entweder die Annahme in Textform (z. B. per Email, per
Fax oder Brief) erklärt oder die Deckungszusage übermittelt. Im Einzelfall kann
es vorkommen, dass die konkreten Angebote der Versicherer von den einzelnen
Tarifen oder Voraussetzungen, die im Vergleichsrechner enthalten sind,
abweichen. Nimmt der Versicherer Ihr Angebot an, kommt der gewünschte
Versicherungsvertrag ausschließlich direkt zwischen Ihnen und dem Versicherer
zustande. Bindend ist der Wortlaut des Versicherungsscheins
(Versicherungspolice). Sie sind dazu verpflichtet, den genauen Inhalt des
Versicherungsscheins zu prüfen und mögliche Abweichungen umgehend an uns zu
melden.

2.4.8     Wir vermitteln den Versicherungsvertrag
lediglich und werden nicht Partei desselben.

3.         Speicherung der eigegebenen Daten / Aufruf von Datenschutzbestimmungen und AGB

3.1       Die Daten eines Versicherungsantrags oder
für eine gewünschte Beratung speichern wir zu Ihrer Person. Weitere Hinweise
hierzu entnehmen Sie bitte den Hinweisen zum Datenschutz.

3.2       Sie können diese AGB jederzeit auch unter
www.esslage-terhorst.de/agb.html einsehen.

4.         Pflichten des Kunden / fehlerhafte Angaben

4.1       Sie sind verpflichtet, alle Angaben
vollständig und wahrheitsgemäß zu machen. Insbesondere müssen Sie in den
Antragsformularen der Versicherer die Ihnen bekannten Gefahrumstände benennen,
soweit Sie vom Versicherer danach gefragt werden. Zeigen Sie einen
gefahrerheblichen Umstand nicht oder falsch an, können sich für den Versicherer
Rücktritts-, Anfechtungs-, Kündigungs-, oder Vertragsanpassungsmöglichkeiten
ergeben. Sie sind zudem verpflichtet, Ihre gemachten Angaben vor dem Absenden
zu überprüfen, um fehlerhafte Angaben zu vermeiden. Im Übrigen müssen Sie die
Hinweise der Versicherer in den hinterlegten Antragsformularen beachten. Enthält
der Versicherungsschein (Versicherungspolice), dessen Inhalt für die
Versicherung maßgeblich ist, Abweichungen zu dem vom Vergleichsrechner
ursprünglich dargestellten Tarif, sind Sie verpflichtet, diese Abweichungen
umgehend an uns zu melden.

4.2       Der Vergleichsrechner ist ein
urheberrechtlich geschütztes Werk. Alle Rechte für den Vergleichsrechner liegen
bei der Softfair GmbH, Albert-Einstein-Ring 15, 22761 Hamburg. Es ist
untersagt, ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung dieser Rechtsinhaberin
den Vergleichsrechner für eigene gewerbliche Zwecke zu nutzen, diesen zu missbrauchen
oder zu manipulieren sowie zu bearbeiten, verwerten, veröffentlichen,
vervielfältigen oder öffentlich zugänglich zu machen.

5.         Widerrufsrecht

5.1       Sie können Ihre Vertragserklärung
innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax,
E-Mail) gegenüber dem Versicherer widerrufen. Die Frist beginnt, nachdem Sie
den Versicherungsschein, die Vertragsbestimmungen einschließlich der Allgemeinen
Versicherungsbedingungen, die weiteren Informationen nach § 7 Abs. 1 und 2 des
Versicherungsvertragsgesetzes in Verbindung mit den §§ 1 bis 4 der
VVG-Informationspflichtenverordnung und die Belehrung über das Widerrufsrecht
jeweils in Textform erhalten haben, jedoch nicht vor Erfüllung der Pflichten
gemäß § 312g Absatz 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs in Verbindung mit
Artikel 246 § 3 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche. Zur
Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

5.2       Über die Einzelheiten des Ihnen
zustehenden gesetzlichen Widerrufsrechts, die Voraussetzungen seiner Ausübung
und die Widerrufsfolgen informiert Sie der betreffende Versicherer.

6.         Haftung

6.1       Wir haften stets unbeschränkt in voller
Höhe für Personenschäden (Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit) sowie
für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden. Davon umfasst ist
auch eine unbeschränkte Haftung für arglistig verschwiegene Mängel oder das
Fehlen einer Beschaffenheit, für die wir eine Garantie übernommen haben, oder
die vorsätzlich oder die grob fahrlässig verursachte Verletzung einer
wesentlichen Vertragspflicht. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten,
deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglicht
und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen, insbesondere
diejenigen aus § 60 und 61 VVG.

6.2       Bei der leicht fahrlässig verursachten
Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, die nicht Leib, Leben oder
Gesundheit betrifft, ist unsere Haftung auf den typischen vorhersehbaren
Schaden beschränkt.

6.3       Im Übrigen ist eine Haftung für leicht
fahrlässige Vertragspflichtverletzungen ausgeschlossen.

7.         Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

8.         Schlussbestimmungen und Gerichtsstand

8.1       Die mit uns geschlossenen Verträge
unterliegen dem deutschen Recht. Wenn Sie den Versicherungsantrag als
Verbraucher abgegeben haben und zum Zeitpunkt der Antragstellung Ihren
gewöhnlichen Aufenthalt in einem anderen Land haben, bleibt die Anwendung zwingender
Rechtsvorschriften dieses Landes von der in Satz 1 getroffenen Rechtswahl unberührt.

8.2       Sollte eine Bestimmung der nach Maßgabe
dieser AGB abgeschlossenen Verträge unwirksam oder undurchführbar sein oder
werden, so bleibt die Wirksamkeit und Durchführbarkeit der übrigen Bestimmungen
hiervon unberührt.

Gerichtsstand ist Ibbenbüren

Beitrag teilen